skip to content

Doppel waren entscheidend!

[PUBL_DATE]
News >>

KoziarskiMit einem schwer erkämpften 9:7 gegen den letztjährigen Zweiten der Oberliga Sachsen, konnte die neu zusammengestellte Mannschaft des SSV 07 Schlotheim erfolgreich in die neue Saison starten. Da den Seilerstädter ihre Startschwäche am ersten Spieltag im Hinterkopf steckte, begannen sie entsprechend konzentriert, denn in den 3 Jahren der Oberligazugehörigkeit, konnte noch nie mit einem Sieg in die Saison gestartet werden.
Die Doppel begannen mit 3 deutlichen Siegen, wobei der deutliche Sieg des neuen 2.Doppels  Mego/Koch doch überraschend war. Sie ließen das Spitzendoppel Haustein/Buschman überhaupt nicht ins Spiel kommen und siegten 3,5,5.Das unveränderte 1.Doppel Laboutka/Novotny siegte ebenso 3:1,wie das neue 3.Doppel Koziarski/Priebe. Mit dieser 3:0 Führung im Rücken, siegten Laboutka, Mego(je 3:0)und Novotny(3:2)und bauten die Führung auf 6:0 aus. Mit dem deutlichen 3:0 von Anhut gegen Koziarski begann dann die große Aufholjagd der Gornsdorfer, denn sowohl Priebe(0:3),als auch T. Koch(1:3), mussten ihren Gegnern zum Sieg gratulieren, womit es zur Halbzeit nur noch 6:3 stand. Zum Glück konnte dann Laboutka, Haustein mit 3:1 besiegen, denn überraschend konnte Mego gegen Stibor nicht gegenhalten und unterlag mit 0:3. Ähnlich erging es Novotny gegen Anhut. Er führte zwar 2:1, griff aber oft zu ungestüm an und unterlag mit 2:3 zum Zwischenstand von 7:5.Zum Glück zeigte dann Koziarski (im Bild) ein vollkommen anderes Gesicht und steigerte sich erheblich. Er bezwang Meiner glatt in 3 Sätzen. Im unteren Paarkreuz sollte dann die Spannung und die Nerven der etwa 60 Zuschauer weiter strapaziert werden. Priebe konnte gegen Buschmann die 1:3 Niederlage nicht verhindern und T. Koch konnte gegen Ullmann im 4.Satz den Sack nicht zubinden und unterlag  im 5.Satz,den mit Fortuna im Bunde spielenden Gornsdorfer, womit das Entscheidungsdoppel aufgerufen werden musste. In dieser Begegnung kam es nach Führung von Laboutka/Novotny zum Satzausgleich und 7:6 Führung im 3. Satz von Haustein/Buschmann. Mit einer Auszeit übernahmen dann die Schlotheimer wieder das Kommando, gewannen den umkämpften 3.Satz (7) und siegten zu 4 im 4.Satz. Damit stand das Endergebnis von 9:7 fest. Die Gäste hinterließen durch Ihre Fairness, Kampfkraft und Spielstärke, einen nachhaltigen Eindruck und die Seilerstädter waren glücklich über die 2 Punkte und den endlich nach 3 Jahren geglückten Saisonauftakt. Den neuen Spielern konnte man die Nervosität deutlich anmerken und nach dieser Premiere, werden sie mit Sicherheit zu Stützen der Mannschaft werden.

N. Koch

 

Back
© by intertopia®