skip to content

Trainingslager 2013!

[PUBL_DATE]
News >>

Vom 15.08. bis 19.08. 2013 fand das Trainingslager der Abteilung Tischtennis im slowakischen Nitra unter der Beteiligung von 9 aktiven Spieler sowie den Sponsoren E. Petrinka (HKS Automatenservice) und G. Fernschild (Sitex GmbH) statt. Untergebracht wurden wir im Sportinternat von Nitra, eine der besten Sportschulen des Landes.
Bereits in den frühen  Morgenstunden startete man um sich vor Ort mit den Gegebenheiten vertraut zu machen und schon mal die ersten Trainingseinheiten  zu absolvieren. Abgeschlossen wurde der Tag in gemütlicher Runde mit Thüringer Würsten.
KoziarskiSchon am 2. Tag sollte das Training dann intensiviert werden, denn 3 Trainingseinheiten standen auf dem Programm. Als Trainingspartner standen verschiedene Schüler des Internats sowie Spieler der Jugendnationalmannschaft der Slowakei an den Tischen, welche unseren Spielern alles abverlangten. An dieser Stelle sei gesagt, dass nicht nur die  Spieler der 1. Mannschaft auf ihre Kosten kamen, sondern auch die Vertreter  der 2. (M. Koch) und 3. Mannschaft (J. Handwerk, M. Stephan). In intensiven Einheiten wurden Kondition, Spielverständnis Reaktion und Geschwindigkeit gefördert und verbessert.  Aufgrund der 3 Abgänge der 1. Mannschaft (M. Papcun, T. Picarek, D. Lenc) war es besonders wichtig  in diesen Trainingslager sich als Mannschaft neu zu finden und so stand unter anderem auch Doppeltraining auf dem Trainingsplan. Als Tagesabschluss gab es Steaks aus der Heimat  und das ein oder andere isotonische Getränk.  
MegoFür den 3. Tag war am Nachmittag ein Testspiel der 1. Mannschaft gegen eine Auswahl der slowakischen Spieler angesetzt. Vormittags wurde noch einmal eine Trainingseinheit absolviert ehe man am Mittag sich ganz individuell auf den Vergleich vorbereitete.  So standen neben Regeneration  auch Stadtbesuche oder Schwimmen in der internatseigenen Schwimmhalle zur Auswahl.
In einem an Klasse und Spannung  kaum zu überbietenden Testspiel lag unsere 1. Mannschaft (L. Laboutka, P. Mego, M. Novotny, J. Koziarski, L. Priebe und T. Koch) schnell mit 3:7 in Rückstand, bevor sie das Spiel fast noch gedreht hätte. Am Ende stand ein leistungsgerechtes 8:8 zu Buche, mit dem alle zufrieden waren.  Abends folgte ein geselliger Abend mit einigen Vertretern des Internats in einem Restaurant in der Innenstadt.
Der 4. Tag stand im Zeichen der Regeneration und des Sightseeings.  Schwimmen war ebenso ein Muss wie die Bergbesteigung am Nachmittag. Bei dieser galt einen knapp 600 m hohen Gipfel zu erklimmen was bei knapp 35 Grad sicherlich bei manchen  noch einmal an die Substanz ging. Dafür wurden wir mit einem herrlichen Ausblick über Nitra belohnt.

Gruppe


Nach dem Abstieg ging es zurück ins Internat, wo einige noch einmal die Gelegenheit wahr nahmen um  ein paar Bahnen zu schwimmen und/oder noch eine Individual-Trainingseinheit  an den Tischen zu absolvieren. Zum Abschluss ging es noch einmal in die Innenstadt Nitras um in geselliger Runde und bei kulinarischen Spezialitäten das Trainingslager Revue passen zu lassen ehe es ans Taschen packen ging. Nach einer kurzen Nacht brachen wir dann um halb vier morgens wieder Richtung Schlotheim auf, nicht jedoch das schöne aber auch intensive Trainingslager so schnell zu vergessen.

Einen besonderen Dank möchte ich im Namen aller Teilnehmer des Trainingslagers an Herr Erhard Petrinka und an Herr Gerald Fernschild aussprechen, ohne deren Unterstützung  und Sponsoring das Trainingslager in diesem Maße nicht hätte stattfinden können.

M. Stephan     

   
 

Back
© by intertopia®